Ortsgruppe
"Gemeinschaftsgarten Am Wasserturm - Bad Düben"
Verein Dübener Heide

Vorstand: Torsten Reinsch

Kontakt: 0162-4931227 und

Kooperationspartner: Verein Dübener Heide e.V.,  Kulturbahnhof Bad Düben, Bahnhofsgenossenschaft Dübener Heide, Diakonisches Werk Delitzsch/ Eilenburg e.V.

Adresse: Wirtschaftsweg, 04849 Bad Düben, am Bahnhof Bad Düben (Nähe Wasserturm)
Gartentag 2022: Start: 25.3.2022
Jeden FREITAG ab 15:00
März u. Aprll 15:00-17:30
ab Mai 15-19:00+

Jeder ist willkommen.Teilnahme kostenlos.
Es gilt die aktuelle Corona-Bestimmung

Spenden:
Verein Dübener Heide e.V.
Volksbank Delitzsch
IBAN: DE81 8609 5554 0370 0143 70
BIC: GENODEF1DZ1
Betreff: OG Gemeinschaftsgarten

Aktuelle Veranstaltungen

- Gartentag beginn Freitag, den 25.3.2022 - ab 15:00 - wöchentlich jeden Freitag
- Deutsch üben im Gewächshaus/Garten: Jeden Freitag 15:00 – 16:00, ab 29.4.2022
- Gartengespräche im Glashaus: Jeden zweiten Freitag 17.00-18.00, ab  27.5.2022

Details siehe unten

Auswärtige Vorträge:
- "Ökologische und sozial-kommunikative Beiträge von Gemeinschaftsgärten (in der Dübener Heide)". T. Reinsch, E. Meyer-Renschhausen. 19.5.2022 in Sommerhausen. DGH-Jahrestagung: "Kulturökologie der Ernährung und Landnutzung"

Ortsgruppe und Gemeinschaftsgarten

Die Ortsgruppe „Gemeinschaftsgarten am Wasserturm - Bad Düben“ entstand im Anschluss an das Projekt „Urban Gardening geht aufs Land“ (Flyer, Projektmatrix, wiss. Plakat) und gründete sich Ende 2018 unter dem Dach des Vereins Dübener Heide e.V..
Die Ortsgruppe besteht derzeit aus acht ordentlichen Mitgliedern und etwa ebenso vielen gelegentlichen Teilnehmern.

Der Gemeinschaftsgarten befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Bahnlandwirtschaft, die inklusive Wasserturm von Michael Kühn in Kooperation mit der Bahnhofsgenossenschaft Dübener Heide gepachtet wird. Das Gelände liegt gegenüber dem Bahnhofsgebäude von Bad Düben, direkt auf der anderen Seite der Schienen. Auf diesem 5.000 qm großen Areal belegt unser Garten ca. 1.000 qm. Ein besonderes Wahrzeichen des Gartens ist nicht nur der Wasserturm, sondern auch das Gewächshaus, das die Projektgruppe aus einer verfallenen DDR-Gewächshausanlage bei Laußig aufgebaut hat (siehe  Foto und Gartenplan).

In der Gartensaison 2022 treffen sich die Ortsgruppe und Interessierte jeden Freitag in der Zeit von 15:00 bis 19:00 im Gemeinschaftsgarten am Wasserturm. An diesem Termin bestellen und pflegen wir unsere Einzel- und Gemeinschaftsbeete, führen Reparaturen am Gewächshaus und den Gerätschaften durch, planen die nächsten Aktionen wie Workshops, Feste oder Exkursionen.
Bisweilen sitzen wir auch abends an der Feuerschale neben dem Nussbaum, plaudern über die Welt und genießen das abendliche Vogelgezwitscher. Jeder, der teilnehmen oder uns besuchen möchte, ist an diesem Termin herzlich willkommen. Wir sind ausdrücklich interkulturell orientiert, kinderfreundlich und freuen uns über neue MitgärtnerInnen aus allen Altersgruppen.

In 2022 konnte die Ortsgruppe Gemeinschaftsgarten am Wasserturm die Kooperation mit dem Kulturbahnhof Bad Düben und der Diakonie Delitzsch/Eilenburg e.V. weiter ausbauen. Die Diakonie Delitzsch/ Eilenburg wurde in Kooperation mit der Bahnhofsgenossenschaft Dübener Heide Projektträger des Kulturbahnhofs Bad Düben. Im Rahmen dieser Projektförderung des Sächsischen Stattsministeriums für Soziales... und auf Grundlage der Förderkulisse "Soziale Orte" wird  der Gemeinschaftsgarten im Sinne seine Ziele als "Sozialer Ort" unterstützt.
Im Rahmen dieser Kooperation konnten wir an unserem Gartentag, geflüchteten UkrainerInnen eine Gelegenheit zum Deutschlernen und Gärtner anbieten (siehe Veranstaltungshinweise "Deutsch im Gewächshaus"). Ebenso ergaben sich durch die Diakonie- Kooperation Kontakte zu Schülerinnen der 10. Klassenstufe, die ebenfalls Beete übernahmen. Wir sind also gespannt, was diese Saison nach der schwierigen Corona-Zeit  bringen wird.

Eine Unterstützung durch Ratschläge, tatkräftiges Anpacken oder auch Zutaten für ein gemeinsames Abendbrot sind immer sehr willkommen. Auch freuen wir uns über weitere Mitglieder in der Ortsgruppe.
Die Teilnahme ist kostenlos.Der Jahresbeitrag entspricht dem des Vereins Dübener Heide e.V. (erwerbstätige Erwachsene 30 €) und ist in der Beitragsordnung des Vereins Dübener Heide e.V. geregelt.

Unsere Ziele
Die Ziele der Ortsgruppe setzen an den Zielen des Vereins Dübener Heide e.V. und des Naturparks an. Insbesondere geht es den Mitgliedern neben dem Interesse am gemeinsamen Gärtnern um:

  • die Schaffung eines Ortes gemeinwohlorientierter Kommunikation,
  • (interkulturelle) Integration resp. die Völkerverständigung, auch durch Einbindung von Flüchtlingen
  • die Förderung einer neuen Stadt-Land-Verbindung,
  • die Einrichtung eines Attraktionsraumes auch für junge Leute,
  • umweltgerechte Landnutzung, ökologische Gartenbewirtschaftung,
  • gemeinschaftliches Kochen,
  • die Entwicklung von Bildungsangeboten durch die Mitglieder an der Schnittstelle von Umwelt- und politischer Bildung und zu kulturellen Themen
  • Erarbeitung passender Förderanträge zur Finanzierung,
  • die Belebung von Eigeninitiative, Eigenarbeit und den Austausch von Wissen und sozialen Fähigkeiten,
  • die Förderung von handwerklichen und hauswirtschaftlichen Kompetenzen etwa im Rahmen der Durchführung von Workshops.

Darüber hinaus soll der Gemeinschaftsgarten für unterschiedliche Veranstaltungen des Naturparks bzw. des Vereins Dübener Heide e.V. zur Verfügung stehen. Das Gewächshaus kann diesbezüglich als Veranstaltungsraum auch bei schlechtem Wetter genutzt werden. Entsprechende Möglichkeiten und Ideen will die Ortsgruppe entwickeln.

Gemeinschaftsgärten weltweit
Gemeinschaftsgärtnern ist seit einigen Jahren unter dem Begriff „Urban Gardening“ in Mode gekommen. Es ist eine neue weltweite Erscheinung. In fast allen Großstädten der Welt buddeln die Menschen im Anschluss an lange Stunden hinter den Computern in Gemeinschaftsgärten. Oder sie machen mit, weil sie erwerbslos sind und weil sie gerne wieder etwas mit den Händen tun möchten. Gemeinschaftsgärten und interkulturelle Gärten ermöglichen auch Menschen mit wenig Zeit oder zu viel Arbeit für einen Kleingarten irgendwo mitackern zu können.

Gemeinschaftsgärten ermöglichen vor allem auch Neuzugewanderten und Flüchtlingen, denen die Mittel für einen Kleingarten fehlen, ein niedrigschwelliges Mitmachangebot. Schließlich sind alle begeistert vom unschlagbaren Aroma des frisch Geernteten! Diese neue Gartenbegeisterung erreicht daher seit einiger Zeit auch das Land. Überall entstehen Kloster-, Museums- oder Kräutergärten oder sogar ganze Garten-Akademien: Und nun auch in Bad Düben der „Gemeinschaftsgarten am Wasserturm“! Selbstverständlich gibt es große Schnittmengen zu den Kleingärten. Vielfältige Kooperationen zwischen Kleingärten und Gemeinschaftsgärten zeugen davon. Auch wir wollen uns in dieser Hinsicht weiter vernetzen.

Deutsch üben im Gewächshaus/Garten

Die Ortsgruppe Gemeinschaftsgarten am Wasserturm lädt in Kooperation mit dem Kulturbahnhof Bad Düben/ Diakonie geflüchtete Menschen zum Deutsch lernen und Gärtnern in den Garten ein: Bei Kaffee/Tee und Gebäck  bieten wir Ihnen die Möglichkeit Ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

In ungezwungener Atmosphäre üben wir in einfacher Sprache für tägliche Situationen.
Im Anschluss können wir gemeinsam im Garten arbeiten und diesen gestalten. Bei Interesse bekommt Ihr ein eigenes Beet.
Kinder sind willkommen.

Die Gartengruppe freut sich auf Sie!
Termin: Jeden Freitag 15:00 – 16:00, ab 29.4.2022
Ort/ Treffpunkt: Der Garten befindet sich gegenüber dem Bahnhof (Wirtschaftsweg - Bad Düben, Koordinaten).Um 14:45 können Sie auch zum Kultur-Bahnhof in die Bahnhofsstr. 3 - Bad Düben kommen. Wir gehen dann gemeinsam in den Garten.
Lehrerin: Dr. Elisabeth Meyer-Renschhausen und andere. Alle Dozenten und Gärtner arbeiten ehrenamtlich.
Teilnahme: Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.
Rückfragen: Torsten Reinsch 034243 559227
Kooperationspartner: Kulturbahnhof Bad Düben/ Diakonie https://www.bahnhofsgenossenschaft-duebenerheide.de/Kulturbahnhof.htm

Gartengespräche im Glashaus


Jeden zweiten Freitag von 17.00 bis 18.00. – Alle sind eingeladen.
Anschließend Gelegenheit für weitere Gespräche an der Feuerschale.
Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.

1.Termin: Freitag 27.5.2022, Roland Einsiedel (SIGÖL): Erfahrungen zum Ökologischen Landbau von Anfang an.

Themen
  • Roland Einsiedel (Sächsische Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau e.V. - SIGÖL): Erfahrungen zum Ökologischen Landbau von Anfang an (27.5.2022).
  • Heidegärten in der Dübener Heide, Thomas Klepel, Naturpark Dübener Heide (10.6.2022)
  • Wildlife Gardening Buchvorstellung Elisabeth Meyer-Renschhausen (24.6.2022)

Weitere Termine in Planung, bisherige Vorschläge:
  • Welche Arten des Kompostierens? (8.7.2022)
  • Agroforestry – wozu plötzlich Waldgärten? (22.7.2022)
  • Biodiversität im Vorgarten, Michel Kühn (5.8.2022)
  • Darwins Regenwurm (19.8.2022)
  • Pestizide in der Landwirtschaft: Der neue Pestizid-Atlas. (2.9.2022)

Ort und Ansprechpartner:
Gewächshaus, Wirtschaftsweg, 04849 Bad Düben, gegenüber vom Bahnhof Bad Düben
E-Mail: gardening@naturpark-duebener-heide.com
Dr. Torsten Reinsch 0162-4931227
Dr. Elisabeth Meyer-Renschhausen 0170-9038693

Urban Gardening geht aufs Land:
EndBERICHT ZUM pROJEKT 2019 ERSCHIENEN

Im Juli 2019 ist der wissenschaftliche Endbericht zum Projekt "Urban Gardening geht aufs Land" erschienen, aus dem heraus die Ortsgruppe Gemeinschaftsgarten am Wasserturm des Vereins Dübener Heide entstanden ist. Dieser Bericht kann nachfolgend heruntergeladen werden  (hier runterladen).
Gemeinschaftsgärten im ländlichen Raum und ihre Gelingensbedingungen
Eine Fallstudie am Beispiel des Naturparks Dübener Heide
wissenschaftlicher Abschlussbericht im Projekt:
"Urban Gardening geht aufs Land"
15. März 2017 – 27. Februar 2019

Lassen Sie sich nichts entgehen

Kostenlos attraktive Angebote und Neuigkeiten unverbindlich per Mail.

Restaurant-Newsletter

Möchten Sie über unsere Veranstaltungen informiert werden und immer auf dem neuesten Stand sein? Dann registrieren Sie sich jetzt!