• Mitmachtheater rund um den Wolf in Bergwitz

    21.11.21, 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

    Am Sonntag, den 21. November heult der Wolf im Sport- und Gemeindezentrum Bergwitz. Alle Theaterfans und Naturbegeisterte ab 10 Jahren sind von 14.30 bis 17 Uhr eingeladen, sich zusammen mit Larsen Sechert vom Knalltheater Leipzig spielerisch auf die Spuren des Wolfs zu begeben.


    Was bewegt eigentlich den Jäger, was den Nutztierhalter? Welche Wünsche haben die Naturliebhaber und Umweltschützer? Wie stehen die Anwohner zum Wolf und was hält wohl der Wolf selbst von alledem? Diesen und mehr Fragen wird im Mitmachtheater nachgegangen und dabei die verschiedenen und kontrovers diskutierten Standpunkte zum Thema Wolf in der Dübener Heide beleuchtet sowie nachempfunden.


    Auf die Teilnehmer wartet ein spannender Theaternachmittag mit reichlich Stoff zur spielerischen Auseinandersetzung und thematischen Annäherung.


    Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird aus Mitteln des ESF über das Projekt „Entwicklung des Waldhauses am Bergwitzsee zum Praxisstandort Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) im Naturpark Dübener Heide/Teil Sachsen-Anhalt“ finanziert.


    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Aufgrund der aktuellen Coronaverordnung ist eine vorherige Anmeldung unter 0174 3243 031 oder k.winter-brummer@naturpark-duebener-heide.de notwendig.


    Die Veranstaltung findet unter Beachtung und vorbehaltlich aller Corona-Maßnahmen statt.

     

    Details
  • Musikalische Lesung „Am Abend mancher Tage“ im Kulturbahnhof Bad Düben

    23.10.21, 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr

    Erleben Sie eine musikalische Unterhaltung zwischen Manuel Schmid (Solomusiker und Sänger der Rockband „Stern Meißen“) und Joachim Krause (Autor und Songschreiber für die Gruppe „Lift“ und andere Ostrockbands). Ostrock vom Feinsten – es erklingen unvergessliche Titel von Lift, Karat, Veronika Fischer, Karussell u.a. Neben viel Musik erleben Sie ein Gespräch zwischen zwei Generationen, die das Lebensgefühl von damals verbindet und inspiriert.

    Mit Voranmeldung unter 034243-72993 oder per E-Mail an naturparkhaus@naturpark-duebener-heide.de.

    Eintritt frei. Spenden willkommen. Unter Beachtung und vorbehaltlich aller Corona-Maßnahmen.

     

    Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts

     

     

    Details
  • Heidesonntag unter dem Motto „Pilze: die heimlichen Herrscher im Naturreich“

    03.10.21, 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Am 03. Oktober 2021, dem letzten Heidesonntag in diesem Jahr, laden die IG Natur und Umwelt Bergwitz, das Waldhaus am Bergwitzsee und die Naturschutzstation des Naturparkes gemeinsam nach Bergwitz in die Wörlitzer Str. 62a und 63 ein. Die Besucher erwartet von 10 bis 18 Uhr eine Pilzausstellung im Naturlehrgarten von Bergwitz mit Pilzsachverständigen, Kinderbasteln und –puzzeln, Vorlesen für Kinder, allerlei Verkaufsständen, Essen aus Topf und vom Grill, Kaffee und Kuchen, Getränken und Unterhaltung.

     

    Um 10.30 Uhr starten Försterin Piroska Patzak und Wildnispädagoge Karl Winter von der Wildnisschule Heidefeuer vom Naturlehrgarten aus zu einer familiengerechten herbstlich-wilden Förstertour. Am Nachmittag wird es vom Waldhaus am Bergwitzsee eine weitere wildnispädagogische Aktion mit der Wildnisschule Heidefeuer geben.

     

    Das Waldhaus wird an diesem Tag auch wieder seinen legendären Brotbackofen anwerfen und leckere Brote zum Verkauf backen.

     

    Die Veranstaltung kann gemäß den geltenden Corona-Bestimmungen besucht werden.

     

    Kontakt: IG Natur und Umwelt, Karlheinz Martin, E-Mail: karlheinzmartin@web.de, Telefon: 034921/28322

    Details
  • Thementag „Mensch und Wolf“ im Naturpark und NaturparkHaus Dübener Heide

    18.09.21, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

    Seit Ende der 1990er Jahre gibt es wieder freilebende Wölfe in Deutschland. Zwischenzeitlich ist der Wolf auch in der Dübener Heide angekommen. Für die Menschen hier ist die Wiedereinwanderung des Wolfes ein herausfordernder Prozess. Einige finden die Rückkehr dieses streng geschützten Wildtiers gut, andere wiederum lehnen sie ab. Der Naturpark | Verein Dübener Heide e.V. veranstaltet dazu einen Thementag „Mensch und Wolf“ im NaturparkHaus und in der Umgebung von Bad Düben.

     

    Es finden Vorträge und Diskursangebote zu Mensch und Wolf, familiengerechte Bildungs- und Mitmachangebote, ein sinnliches Bühnenabenteuer, Grünes Wolfs-Kino sowie Exkursionen in die Dübener Heide statt. Die Eröffnung ist um 10 Uhr im Innenhof des NaturparkHauses.

    Zum Programm

     

    Für das leibliche Wohl sorgen Christian Freitag und sein Team mit frischen Wildspezialitäten direkt aus der Dübener Heide. Neben Burgern und Bratwürsten kommt auch Vegetarisches frisch auf den Grill. Außerdem können verschiedene Wildprodukte aus eigener Herstellung erworben werden.

     

    Der Thementag „Mensch und Wolf“ ist eine Veranstaltung der Naturschutzstation im NaturparkHaus Dübener Heide und wird gefördert aus Mitteln des Freistaates Sachsen. Er kann unter Beachtung der jeweiligen Corona-Auflagen besucht werden. Der Eintritt ist frei.

     

    Ansprechpartnerin für den Wolfstag ist Kati Ehlert, Telefon 034243 72993, E-Mail k.ehlert@naturpark-duebener-heide.de

    Details
  • Vortrag „Gesund Bauen und Gärtnern mit der Natur“ im NaturparkHaus

    08.10.21, 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

    Ist die Natur gesund, ist es der Mensch. Was können Sie tun, damit Ihr Umfeld zu Ihrer Kraftquelle wird? Im Vortrag zeigt Ihnen Diplom-Ingenieurin Anke Plehn, wie Sie mit naturnahem Bauen und Gärtnern Ihre Vitalität stärken und Freude erfahren können. Sie erhalten wertvolle Tipps und Wissen für ein gesundes Haus und einen Permakultur-Garten, der Sie nährt und erfreut. Lassen Sie sich inspirieren von Anke Plehn, Dipl.-Ing. Architektin, Baubiologin, Mediatorin und Buchautorin.

     

    Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich – bitte telefonisch im NaturparkHaus unter 034243 – 72993 oder per E-Mail an naturparkhaus@naturpark-duebener-heide.de.

    Eintritt frei. Spenden willkommen. Die Veranstaltung findet unter Beachtung und vorbehaltlich aller Corona-Maßnahmen statt.

    Details
  • 12. Sächsische Ornithologentagung in Bad Düben

    10.09.21 bis 12.09.21

    Der Verein Sächsischer Ornithologen und der NABU Sachsen laden gemeinsam vom 10. bis 12. September nach Bad Düben ein. Die 12. Sächsische Ornithologentagung steht unter dem Leitthema „Klimawandel und Vogelwelt“ und will neben generellen Überblicken auch aktuelle Ergebnisse zu Arten und Regionen vorstellen und diskutieren.

    Weitere Informationen zur Tagung inkl. Anmeldemodaliäten, Preise und Programm entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt des Veranstalters unter https://sachsen.nabu.de/news/2021/30316.html.


    Tagungsort ist das HEIDE SPA Hotel & Resort, Bitterfelder Straße 42, 04849 Bad Düben.

    Bitte nutzen Sie die Anmeldekarte per Post oder per E-Mail an reif@vso-web.de oder nutzen Sie die Onlineanmeldung.

    Details
  • Heidesonntag zum Thema Kranich im Naturpark Dübener Heide

    05.09.21, 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr

    Kraniche sind in vielerlei Hinsicht besondere Vögel: Ihr Aussehen fällt auf, die Balz ist spektakulär und der Kranichzug ist jedes Jahr ein unvergessliches Naturschauspiel. Auch im Naturpark leben die majestätischen Vögel des Glücks. Gemeinsam mit der AG Kranichschutz finden zum Heidesonntag zwei Kranich-Touren statt: Tour 1 startet um 9.00 Uhr und dauert bis ca. 10.30 Uhr. Tour 2 startet um 10 Uhr.

     

    Der Treffpunkt wird bei Anmeldung (aus Naturschutzgründen) bekannt gegeben.

     

    Voranmeldungen bitte telefonisch im NaturparkHaus unter 034243 – 72993 oder per E-Mail an k.ehlert@naturpark-duebener-heide.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

     

    Bitte festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung tragen. Auch ein Getränk ist empfehlenswert

    Details
  • Einkehrtage auf Luthers Wegen – Rundweg um den Bergwitzsee

    03.10.21, 09.30 Uhr bis 15.00 Uhr

    Auf dem ca. 12 km langen Rundweg unter dem Titel „Ich kehre ein bei mir“ um den Bergwitzsee im Naturpark Dübener Heide begleiten uns die Herzensanliegen der Reformation. Mit Beispielen aus der Bibel erklären sie sich und werden bedeutsam für „mein Leben“. Bei diesem „Date mit mir“ geht es um die Sehnsucht nach Freiheit (erfülltem Leben). Versöhnung, Vergebung, Selbstannahme und Selbstrespekt werden real. Die zutiefst menschenfreundliche Botschaft der Bibel begegnet dem Pilgernden. Übungen zu Achtsamkeit und biblischer Spiritualität, angeleitet von Pilgerbegleierinnen, haben Raum auf diesem Weg.

     

    Interessierte melden sich bitte im Pilgerbüro „These 62“ bei: Theresia Stadtler-Philipp, Mobil: +49(0) 160 94709266, E-Mail: theresia@stadtler-service.de

     

    Der Impulsweg und die Einkehrtage können auch komplett für Gruppen gebucht werden. Zum Angebotsflyer (Sie werden zum Internetauftritt vom Pilgerbüro „These 62“ weitergeleitet)

    Details
  • Workshop zum Thema Herdenschutz mit Schwerpunkt Rinder und Pferde

    04.08.21, 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr

    Am 4. August 2021 lädt der Naturpark | Verein Dübener Heide e.V. ab 16 Uhr zu einem Herdenschutz-Workshop in den Ortsteil Plodda der Gemeinde Muldestausee ein. Dieses Angebot richtet sich an Landwirtschaftsbetriebe mit Tierhaltung (Schafe, Rinder, Pferde, etc.), Hobbytierhalter und Freiwillige der schnellen Eingreiftruppe Wolf im Naturpark Dübener Heide. Inhaltlich werden die Theorie (Vortrag) und Praxis (Zaunschau und -bau) des Herdenschutzes behandelt. Es ist genügend Zeit für Diskussionen vorgesehen, bei denen alle Akteure zu Wort kommen können und die Referenten Fragen u.a. auch zur Förderung von präventiven Schutzmaßnahmen beantworten. Für die Dauer des Workshops sind max. 3 Stunden angesetzt. Die Teilnahme ist kostenlos.


    Die Referentinnen sind:

    • Annett Lindau, Melktechnik-Center Mittelelbe, Bereich Herdenschutz
    • Petra Henkelmann, Betroffene und Halterin von Damwild, Schafen, Ziegen im Stadtwald Wittenberg
    • Andreas Berbig, Wolfskompetenzzentrum Iden (WZI) des Landes Sachsen-Anhalt
    • Gabriele Liermann und Linda Felsch vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) des Landes Sachsen-Anhalt, Abteilung Landwirtschaft


    Aktuelle Richtlinien über die Fördermöglichkeiten im Herdenschutz finden Sie hier:


    Um vorherige Anmeldung per E-Mail unter j.meissner@naturpark-duebener-heide.de oder telefonisch unter 034243 – 50 881 wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


    Hinweise: Die Veranstaltung findet draußen im Freien und vorbehaltlich der Durchführbarkeit angesichts der aktuellen Pandemielage unter Wahrung der zugehörigen Auflagen statt. Es gelten die am Veranstaltungsort greifenden Corona-Bestimmungen.


    Hintergrund: In Zeiten von Wolfsübergriffen auf Nutztiere wurden die Rufe nach einem effizienten Herdenschutz auch innerhalb des Naturparks Dübener Heide immer lauter. Dieser Umstand war dem länderübergreifenden Naturpark Dübener Heide, getragen vom Verein Dübener Heide e.V., Anlass, Qualifizierungsworkshops zum Thema Herdenschutz in Sachsen und in Sachsen-Anhalt anzubieten. Zwei Workshops waren im Jahr 2019 mit den Gastgebern „Agrargenossenschaft Pretzsch“ in Pretzsch (Stadt Bad Schmiedeberg) und Agrar-GmbH „Heideland“ in Großwig (Gemeinde Dreiheide) erfolgreich umgesetzt worden. Pandemiebedingt musste die Fortsetzung dieser Serie im Jahr 2020 aussetzen.

    Details
  • Heidesonntag im HAUS AM SEE zum Thema „Das Versteckspiel der Insekten und einige andere Überlebenstricks“

    01.08.21, 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    Insekten führen – wie fast alle Lebewesen auf der Erde – einen harten und intensiven Kampf um das Dasein. Dabei geht es immer darum, nicht gefressen zu werden, sich zu vermehren und die Art zu erhalten sowie selber satt zu werden.

     

    Insekten stehen auf dem Speiseplan zahlreicher Tiere. Zum Beispiel ernähren sich viele Vögel von den vielgestaltigen Sechsbeinern. Aber wie gelingt es den Insekten dennoch sich zu schützen? Welche Tricks werden angewendet? Wie schafft es ein kleiner Schmetterling, für eine hungrige Amsel gefährlich auszusehen oder gar unsichtbar zu werden?

     

    Um diese und noch mehr Fragen zu beantworten, gestalten die Mitglieder der Fachgruppe Entomologie des NABU-Regionalverbandes Bitterfeld-Wolfen den Heidesonntag am 1. August 2021 im HAUS AM SEE.

     

    Der Fachgruppenleiter, Herr Wolfgang Praczyk, wird in einem Vortrag um 14.00 Uhr erläutern, welche Formen, Taktiken und Überlebensstrategien im Laufe der Evolution entstanden und sich erfolgreich durchgesetzt haben. Passend zum Thema ist den ganzen Tag über eine kleine Ausstellung mit Vertretern von besonderen Insekten zu sehen.

     

    In einem kurzen praktischen Teil im Außengelände des HAUS AM SEE werden Mitglieder der Fachgruppe Entomologie das Versteckspiel einiger Insekten in der Natur aufzeigen und so manchen Trick erläutern.

     

    Zum Verweilen und Staunen laden auch zahlreiche heimische Tierpräparate, eine Schmetterlingssammlung oder auch die Aufnahmen unserer Livecam ein.

     

    Das HAUS AM SEE ist am Heidesonntag von 11.00 – 17.00 Uhr geöffnet und Sie sind herzlich eingeladen. Anmeldungen bitte unter Tel. 034955 21490.

    Details

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.

Lassen Sie sich nichts entgehen

Kostenlos attraktive Angebote und Neuigkeiten unverbindlich per Mail.

Restaurant-Newsletter

Möchten Sie über unsere Veranstaltungen informiert werden und immer auf dem neuesten Stand sein? Dann registrieren Sie sich jetzt!