• Heidesonntag zum Thema Kranich im Naturpark Dübener Heide

    05.09.21, 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr

    Kraniche sind in vielerlei Hinsicht besondere Vögel: Ihr Aussehen fällt auf, die Balz ist spektakulär, und der Kranichzug ist jedes Jahr ein unvergessliches Naturschauspiel. Auch im Naturpark leben die majestätischen Vögel des Glücks. Gemeinsam mit der AG Kranichschutz finden zum Heidesonntag zwei Kranich-Touren statt: Tour 1 startet um 9.00 Uhr und dauert bis ca. 10.30 Uhr. Tour 2 startet voraussichtlich um 9.30 Uhr (Genaueres wird in Kürze bekannt gegeben).

     

    Der Treffpunkt wird bei Anmeldung (aus Naturschutzgründen) bekannt gegeben.

     

    Voranmeldungen bitte telefonisch im NaturparkHaus unter 034243 – 72993 oder per E-Mail an k.ehlert@naturpark-duebener-heide.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

     

    Bitte festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung tragen. Auch ein Getränk ist empfehlenswert

    Details
  • Einkehrtage auf Luthers Wegen – Rundweg um den Bergwitzsee

    03.10.21, 09.30 Uhr bis 15.00 Uhr

    Auf dem ca. 12 km langen Rundweg unter dem Titel „Ich kehre ein bei mir“ um den Bergwitzsee im Naturpark Dübener Heide begleiten uns die Herzensanliegen der Reformation. Mit Beispielen aus der Bibel erklären sie sich und werden bedeutsam für „mein Leben“. Bei diesem „Date mit mir“ geht es um die Sehnsucht nach Freiheit (erfülltem Leben). Versöhnung, Vergebung, Selbstannahme und Selbstrespekt werden real. Die zutiefst menschenfreundliche Botschaft der Bibel begegnet dem Pilgernden. Übungen zu Achtsamkeit und biblischer Spiritualität, angeleitet von Pilgerbegleierinnen, haben Raum auf diesem Weg.

     

    Interessierte melden sich bitte im Pilgerbüro „These 62“ bei: Theresia Stadtler-Philipp, Mobil: +49(0) 160 94709266, E-Mail: theresia@stadtler-service.de

     

    Der Impulsweg und die Einkehrtage können auch komplett für Gruppen gebucht werden. Zum Angebotsflyer (Sie werden zum Internetauftritt vom Pilgerbüro „These 62“ weitergeleitet)

    Details
  • Workshop zum Thema Herdenschutz mit Schwerpunkt Rinder und Pferde

    04.08.21, 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr

    Am 4. August 2021 lädt der Naturpark | Verein Dübener Heide e.V. ab 16 Uhr zu einem Herdenschutz-Workshop in den Ortsteil Plodda der Gemeinde Muldestausee ein. Dieses Angebot richtet sich an Landwirtschaftsbetriebe mit Tierhaltung (Schafe, Rinder, Pferde, etc.), Hobbytierhalter und Freiwillige der schnellen Eingreiftruppe Wolf im Naturpark Dübener Heide. Inhaltlich werden die Theorie (Vortrag) und Praxis (Zaunschau und -bau) des Herdenschutzes behandelt. Es ist genügend Zeit für Diskussionen vorgesehen, bei denen alle Akteure zu Wort kommen können und die Referenten Fragen u.a. auch zur Förderung von präventiven Schutzmaßnahmen beantworten. Für die Dauer des Workshops sind max. 3 Stunden angesetzt. Die Teilnahme ist kostenlos.


    Die Referentinnen sind:

    • Annett Lindau, Melktechnik-Center Mittelelbe, Bereich Herdenschutz
    • Petra Henkelmann, Betroffene und Halterin von Damwild, Schafen, Ziegen im Stadtwald Wittenberg
    • Andreas Berbig, Wolfskompetenzzentrum Iden (WZI) des Landes Sachsen-Anhalt
    • Gabriele Liermann und Linda Felsch vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) des Landes Sachsen-Anhalt, Abteilung Landwirtschaft


    Aktuelle Richtlinien über die Fördermöglichkeiten im Herdenschutz finden Sie hier:


    Um vorherige Anmeldung per E-Mail unter j.meissner@naturpark-duebener-heide.de oder telefonisch unter 034243 – 50 881 wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


    Hinweise: Die Veranstaltung findet draußen im Freien und vorbehaltlich der Durchführbarkeit angesichts der aktuellen Pandemielage unter Wahrung der zugehörigen Auflagen statt. Es gelten die am Veranstaltungsort greifenden Corona-Bestimmungen.


    Hintergrund: In Zeiten von Wolfsübergriffen auf Nutztiere wurden die Rufe nach einem effizienten Herdenschutz auch innerhalb des Naturparks Dübener Heide immer lauter. Dieser Umstand war dem länderübergreifenden Naturpark Dübener Heide, getragen vom Verein Dübener Heide e.V., Anlass, Qualifizierungsworkshops zum Thema Herdenschutz in Sachsen und in Sachsen-Anhalt anzubieten. Zwei Workshops waren im Jahr 2019 mit den Gastgebern „Agrargenossenschaft Pretzsch“ in Pretzsch (Stadt Bad Schmiedeberg) und Agrar-GmbH „Heideland“ in Großwig (Gemeinde Dreiheide) erfolgreich umgesetzt worden. Pandemiebedingt musste die Fortsetzung dieser Serie im Jahr 2020 aussetzen.

    Details
  • Heidesonntag im HAUS AM SEE zum Thema „Das Versteckspiel der Insekten und einige andere Überlebenstricks“

    01.08.21, 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    Insekten führen – wie fast alle Lebewesen auf der Erde – einen harten und intensiven Kampf um das Dasein. Dabei geht es immer darum, nicht gefressen zu werden, sich zu vermehren und die Art zu erhalten sowie selber satt zu werden.

     

    Insekten stehen auf dem Speiseplan zahlreicher Tiere. Zum Beispiel ernähren sich viele Vögel von den vielgestaltigen Sechsbeinern. Aber wie gelingt es den Insekten dennoch sich zu schützen? Welche Tricks werden angewendet? Wie schafft es ein kleiner Schmetterling, für eine hungrige Amsel gefährlich auszusehen oder gar unsichtbar zu werden?

     

    Um diese und noch mehr Fragen zu beantworten, gestalten die Mitglieder der Fachgruppe Entomologie des NABU-Regionalverbandes Bitterfeld-Wolfen den Heidesonntag am 1. August 2021 im HAUS AM SEE.

     

    Der Fachgruppenleiter, Herr Wolfgang Praczyk, wird in einem Vortrag um 14.00 Uhr erläutern, welche Formen, Taktiken und Überlebensstrategien im Laufe der Evolution entstanden und sich erfolgreich durchgesetzt haben. Passend zum Thema ist den ganzen Tag über eine kleine Ausstellung mit Vertretern von besonderen Insekten zu sehen.

     

    In einem kurzen praktischen Teil im Außengelände des HAUS AM SEE werden Mitglieder der Fachgruppe Entomologie das Versteckspiel einiger Insekten in der Natur aufzeigen und so manchen Trick erläutern.

     

    Zum Verweilen und Staunen laden auch zahlreiche heimische Tierpräparate, eine Schmetterlingssammlung oder auch die Aufnahmen unserer Livecam ein.

     

    Das HAUS AM SEE ist am Heidesonntag von 11.00 – 17.00 Uhr geöffnet und Sie sind herzlich eingeladen. Anmeldungen bitte unter Tel. 034955 21490.

    Details
  • Mit HeideMarie unterwegs zur sagenumwobenen Teufelsmühle

    01.08.21, 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr

    HeideMarie (alias Heike Nyari) startet um 10.30 Uhr am Bad Schmiedeberger Stadtrand. Treffpunkt ist der netto-Parkplatz. Von dort aus geht es am Ortstrand von Großwig in kleinem Bogen zur sagenumwobenen Teufelsmühle. Bei einer Rast kann dort das Oldtimermuseum und historische Mühlentechnik besichtigt werden, ehe es zurück zum Ausgangspunkt geht. Dauer ca. 2 Stunden.

    Anmeldung: Heike Nyari, 034243 50 500 oder heike.nyari@t-online.de

    Details
  • „Rückkehr auf leisen Pfoten“: Interaktive Wildkatzenausstellung im NaturparkHaus Dübener Heide

    02.08.21 bis 29.09.21

    Die europäische Wildkatze galt bis vor wenigen Jahren in Sachsen noch als ausgestorben. Jetzt ist sie zurückgekehrt und wurde bereits vereinzelt im Naturpark Dübener Heide, im Leipziger Auwald und im Vogtland gesichtet. Sie lebt im Verborgenen und man bekommt sie nur selten zu Gesicht. Großformatige Tier- und Landschaftsaufnahmen des Naturfotografen Thomas Stephan entführen die Ausstellungsbesucher in die heimliche Welt der Wildkatze.

    Bilderserien zeigen den Jahresverlauf des scheuen Jägers, seinen Lebensraum und seine Gefährdung. Darüber hinaus laden vier interaktive Stationen zum Ausprobieren undMitmachen ein. Eine Wildkatze in Lebensgröße kann anhand eines Präparates bestaunt werden.


    Die Ausstellung kann nur mit Voranmeldung unter 034243- 72993 und unter Beachtung der jeweiligen Corona-Auflagen besucht werden. Eintritt frei. Spenden willkommen.


    Die Ausstellung eignet sich aufgrund der interaktiven Ausrichtung auch sehr gut für Schulklassen und Hortgruppen.

    Details
  • Unterwegs auf leisen Pfoten: Wildkatzenexkursion für die ganze Familie im Naturpark Dübener Heide

    04.09.21, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

    Wildkatzen-Expertin Almut Gaisbauer vom BUND Sachsen begibt sich mit Euch auf die Spuren des lautlosen Jägers.

    Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Voranmeldungen sind erforderlich und richten sich bitte an k.ehlert@naturpark-duebener-heide.de oder telefonisch unter 034243 – 72993.

    Bitte auf wettergerechte Kleidung achten und Getränke selbst mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden sind willkommen.

    Details
  • Scheue Waldbewohner im Naturpark Dübener Heide: Wildkatzenvortrag mit BUND-Expertin Almut Gaisbauer

    20.08.21, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

    In unseren Wäldern gibt es sie noch: die Europäischen Wildkatzen. Seit wenigen Jahren sind sie auch wieder in Sachsens Wäldern ansässig. Sie leben zurückgezogen und versteckt vor allem in naturnahen Laub- und Mischwäldern. Meist schlafen sie tagsüber und jagen nachts. Deshalb bekommt sie kaum jemand zu Gesicht. Auch wenn Wildkatzen kaum größer sind als unsere Hauskatzen, haben sie nur wenig mit ihnen gemein. Die scheuen Waldbewohner haben bereits seit einigen Jahren einen Teil ihrer ehemaligen Lebensräume langsam zurückerobert, sind aber nach wie vor bedroht. In der Roten Liste des Bundes werden sie noch immer als „gefährdet“, in einigen Bundesländern sogar als „vom Aussterben bedroht“ eingestuft. Nur durch umfangreiche Kenntnisse über ihre Ökologie, ihre Anforderungen an unterschiedliche Lebensräume und ihre Gefährdung können Schutzmaßnahmen für die Wildkatze gezielt entwickelt werden und wirken.

     

    In einem anschaulichen Gastvortrag informiert Wildkatzen-Expertin Almut Gaisbauer vom BUND Sachsen Interessierte über den scheuen Jäger. Der Vortrag wird von einer Diskussionsrunde und von einem Rundgang durch die aktuelle Wildkatzen-Ausstellung im NaturparkHaus begleitet.

     

    Teilnahme nur mit Voranmeldung an k.ehlert@naturpark-duebener-heide.de oder telefonisch unter 034242 – 72993.

    Details
  • Malen im Garten – figürlich oder abstrakt. Ein Wochenend-Workshop unter Anleitung der Berliner Künstlerin Monika Sieveking.

    28.08.21 bis 29.08.21

    Unter den Bäumen des Heilkräuter – und Selbstversorgergartens des mischKultur e.V. in Gniest bei Kemberg in der Dübener Heide findet ein Open-Air-Malworkshop für Laienkünstler*innen statt. An zwei Tagen unterrichtet die erfahrene Künstlerin Monika Sieveking einfühlsam und individuell. In einer Kleingruppe von 5-8 Personen wird an einem selbstgewählten Bildthema gearbeitet.

     

    Kurszeiten: Sa, 28.08.21, von 11 bis 18 Uhr; So, 29.08.21, von 11 bis 15 Uhr

     

    Anmeldung bitte bis zum 13.08.2021 an Dr. Monika Kaiser, Telefon: 034921 – 615 679, E-Mail: info@welterbeTours.de.

     

    Die Kursgebühr inklusive Essen und Getränken beträgt 250,00 Euro.Min

    Details
  • 1. JuNA-Tag: Familien-Wiesen-Schnuppertag

    03.07.21, 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

    Von 13 bis 16 Uhr begeben sich Groß und Klein bei einem „Familien-Wiesen-Schnuppertag“ auf einen kurzweiligen und spannenden Bestimmungsspaziergang zum Kennenlernen und Entdecken der bunten Naturvielfalt ins Bad Dübener Hammerbachtal. Anschließend wird im Rahmen einer Sensenaktion „Heu gemacht“. Der Duft von frisch gemähtem Gras und von Heu bleibt unvergessen. Kinder dürfen gerne Heu für ein selbst gemachtes Heubett oder Duftsäckchen mit nach Hause nehmen.

     

    Treffpunkt ist die Biberstele auf der Landesgrenze Sachsen zu Sachsen-Anhalt am Ortsrand von Bad Düben-Hammermühle.

     

    Voranmeldungen sind wegen begrenzter Teilnehmeranzahl erforderlich und bitte direkt an Axel Mitzka unter 0172 – 3420542 oder an a.mitzka@naturpark-duebener-heide.com zu richten.

     

    Hintergrund: Das Programm „Junge Naturwächter“ (JuNA) wurde von der Sächsischen Landesstiftung für Umwelt (LANU) ins Leben gerufen. Junge Naturwächter sind gern draußen unterwegs, erforschen die verschiedenen Tier-, Pflanzen- und Pilzarten unserer Heimat und lernen, wie man sie bestimmt. Sie schauen echten Naturschutz-Profis bei ihrer Arbeit über die Schulter und werden selbst für die Natur aktiv. Das Projekt Junge Naturwächter ist auf die langfristige Nachwuchsgewinnung im Naturschutz ausgelegt.

     

    Details

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.

Lassen Sie sich nichts entgehen

Kostenlos attraktive Angebote und Neuigkeiten unverbindlich per Mail.

Restaurant-Newsletter

Möchten Sie über unsere Veranstaltungen informiert werden und immer auf dem neuesten Stand sein? Dann registrieren Sie sich jetzt!