Öffentliche Hand und Private investieren 2018 1,4 Millionen Euro in die Dübener Heide

Veröffentlicht am 15.07.2018 um 18.50 Uhr

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Dübener Heide/Sachsen-Anhalt hat im Jahr 2017 Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 2,4 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Der Anteil der beantragten Fördermittel aus dem EU-Programm LEADER betrug rund 1,46 Millionen Euro. Für 17 der 19 von der LAG ausgewählten Projekte wurden Fördermittel beantragt, einen Antrag zog der Projektträger wieder zurück. In die Umsetzung kommen damit Projekte, wie das Vorhaben des Reit-, Zucht- und Fahrvereins „Heideland“ e.V. in Korgau. Dieser hat die Sanierung des Vereinsheims zur Erneuerung der Bausubstanz des alten Gebäudes sowie Anpassungen der Räume an die Nutzung abgeschlossen. Dafür hat der Verein 141.358 Euro investiert, der LEADER-Zuschuss belief sich auf 113.087 Euro. Die Stadt Gräfenhainichen investierte rund 25.955 Euro (LEADER-Zuschuss: 20.755 Euro) in die ökologische Aufwertung des Naturschutzgebietes „Jösigk“. Dort wurden sogenannte Kunstverjüngungsmaßnahmen vorgenommen. Bei der künstlichen Verjüngung werden Bäume gesät oder gepflanzt. In Altjeßnitz hat ein Ehepaar ein Baumhaus auf Stelzen errichtet; es dient als innovatives Übernachtungsangebot in der Region.

Im laufenden Jahr sind wiederum Investitionen in Höhe von 1,4 Millionen Euro geplant, der beantragte EU-Zuschuss beträgt rund 828.500 Euro. Für 14 Projekte wurde ein Fördermittelantrag gestellt, davon liegen zwei Bewilligungsbescheide vor. Unter anderem plant die Stadt Bitterfeld-Wolfen eine Trimm-Dich-Anlage am Sportplatz in Greppin. Die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt mit Sitz in Wittenberg will das Projekt Spindestube Dübener Heide umsetzen, das auf Gesundheitsprävention und solidarisches Handeln im Dorf setzt und Bildungs- und Kulturangebote schafft. Und am KiEZ Friedrichsee investiert der Verein Kinder- und Jugenderholung Dübener Heide – Friedrichsee e.V. in einen Rastplatz sowie die Außengestaltung der Anlage.

„Derzeit ist das Budget ausgelastet. Darüber hinaus haben wir aber eine weitere halbe Million Euro an Fördermitteln außerhalb des LEADER-Programms erschlossen“, sagt Regionalmanagerin Anne-Marie Hiller.

Projektträger haben indes dem Regionalmanagement der Dübener Heide im Rahmen einer Umfrage gute bis sehr gute Noten für die Arbeit gegeben. Besonders gut werden der Umgangston und der Kommunikationsstil (1,0) bewertet. Mit der Beratungs- und Unterstützungsleistung herrscht aus Sicht der Projektträger/Antragsteller insgesamt eine hohe Zufriedenheit (1,3). Die LAG-Mitglieder befinden, dass LEADER zu einem Nutzen beziehungsweise einem Mehrwert (Wertschöpfung, Lebensqualität, Engagement etc.) in der Region beiträgt (1,6). Ebenso ist eine gute Beratung/Betreuung der Projektträger durch das Regionalmanagement gewährleistet (1,6). Als einziger Punkt wurden die Öffentlichkeitsarbeit und die öffentliche Wahrnehmung des LEADER-Prozesses schwächer bewertet (2,6).

 

Für Fragen rund um das LEADER-Programm steht das Regionalmanagement Dübener Heide zur Verfügung. Dieses berät Projektträger kostenfrei und begleitet durch das zweistufige Antragsverfahren. Kontakt: Anne-Marie Hiller (Tel.: 0151-55851736); Josef Bühler (Tel.: 0175-5803150).

Weitere Infos auch im Internet: www.leader-duebener-heide.de

 

Hintergrund:

Zur LEADER-Förderregion im anhaltischen Teil der Dübener Heide gehören die Kommunen Bad Schmiedeberg, Bitterfeld-Wolfen, Gräfenhainichen, Kemberg, Muldestausee und Raguhn-Jeßnitz mit den jeweiligen Ortsteilen. Projekte, die mit Fördermitteln der EU realisiert werden sollen, müssen zur LEADER-Entwicklungsstrategie der Dübener Heide passen. Förderbar können Vorhaben sein, die den drei Handlungsfeldern Wirtschaft und Beschäftigung, Naturpark- und Kulturlandschaftsentwicklung und Siedlungs- und Beteiligungsentwicklung zugeordnet werden können.

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.

Lassen Sie sich nichts entgehen

Kostenlos attraktive Angebote und Neuigkeiten unverbindlich per Mail.

Restaurant-Newsletter

Möchten Sie über unsere Veranstaltungen informiert werden und immer auf dem neuesten Stand sein? Dann registrieren Sie sich jetzt!