Medienmitteilungen

  • Im Naturpark Dübener Heide gibt es jetzt zwei Kräuterpädagoginnen
    Veröffentlicht am 15.10.2017 um 11.47 Uhr

    Mit Birgit Rabe aus Eilenburg und Martina Barth aus Bad Schmiedeberg gibt es jetzt erstmals zwei geprüfte Kräuterpädagoginnen im Naturpark Dübener Heide. Die Frauen, die bereits seit vielen Jahren Naturpark- bzw. Kräuterführungen in der Dübener Heide anbieten, haben sich an der Gundermann-Akademie ausbilden lassen.

    Die Fortbildung befasste sich mit den nicht-kultivierten, heimischen Pflanzen, deren Vorkommen und Verwendung sowie der Ökologie der Pflanzenwelt und wird nach den Kriterien des Qualifizierungsprogramms der Vereinten Nationen zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung durchgeführt. „Über den Zeitraum von einem Jahr erstreckten sich zehn Module dieser Weiterbildung, die uns jeweils über zwei volle Tage gefordert haben“, berichtet Birgit Rabe. Gelernt haben sie botanische Grundlagen über Artenkenntnis und Pflanzenfamilien. Aber auch Photosynthese, die Atmung der Pflanzen, ihr Wasserhaushalt, die diversen Pflanzeninhaltsstoffe, Giftpflanzen und Pflanzengifte wurden behandelt.

    „Mein botanisches Verständnis ist in dieser Zeit enorm gewachsen. Ich schätze unsere einheimischen Wildkräuter nun noch mehr“, sagt Martina Barth, die in Ogkeln einen Kräutergarten betreibt. Dabei ist sie schon seit mehr als zehn Jahren als Kräuterfrau in der Heide aktiv unterwegs. „Meine Arbeit ist ein lebenslanges Lernen. Zurücklehnen und glauben, ich weiß alles, ist nicht.“

    Martina Barth und Birgit Rabe sind jetzt als geprüfte Kräuterpädagogen mit Lizenz in der Dübener Heide unterwegs, wollen Spaziergänge für Gäste vom Kindergartenkind bis ins hohe Alter durch Park, Wald, Feld und Flur anbieten. Bei diesen „Un-Kraut-Wanderungen“ geht es darum, die Unkräuter rechts und links vom Wegesrand kennenzulernen und zu erfahren, kann ich das essen oder nicht. Außerdem vermitteln die Kräuterpädagoginnen das Wissen, wie Unkraut zubereitet wird. Denn Unkräuter enthalten eine Menge „Gesundheit“, schmecken und bereichern ohne Geldaufwand den heimischen Speiseplan.

     

    Fotodownload hier

    Bildtext: Birgit Rabe (links) und Martina Barth sind die ersten Kräuterpädagoginnen im Naturpark Dübener Heide.

     

  • Wohnen in der Dübener Heide: Kostenlose Info-Veranstaltung in Leipzig
    Veröffentlicht am 10.10.2017 um 19.15 Uhr

    Um alte Gebäude und modernes Wohnen in der Dübener Heide, das besonders für Leipziger interessant ist, geht es am 24. Oktober auf einer kostenfreien Info-Veranstaltung beim Verein HausHalten in der Lützner Straße 39 in Leipzig. Vertreter des Naturparks Dübener Heide informieren von 18 bis 19.30 Uhr interessierte Leipziger über die Möglichkeiten, wie sie mit Hilfe von EU-Fördermitteln aus dem Programm LEADER leerstehende Häuser in der 30 Kilometer entfernt liegenden Naturpark-Region wieder auf Vordermann bringen können. Dazu gibt es Tipps und Experten-Rat von Bauherren und Planern. Hintergrund ist das Projekt der „Wächterhöfe“ in der Dübener – entstanden in Anlehnung an das Leipziger Modell der „Wächterhäuser“. Es hatte in der Dübener Heide in den vergangenen Jahren großen Zuspruch erfahren. Dabei wurden für verwaiste Häuser, Gärten und Ladenlokale potenzielle Nachnutzer gefunden.

     

    Eine Anmeldung für die kostenfreie Info-Veranstaltung unter Tel. 034243/342008 oder per Mail info@leader-duebener-heide.de erleichtert die Organisation. Zum Programm

     

    www.regiocrowd.com/duebener-heide/zeitengagement/lust-auf-landleben

  • Naturparkführer gehen im Oktober auf Tour
    Veröffentlicht am 26.09.2017 um 17.52 Uhr

    Der Wildtiersonntag im Oktober führt in den Wald um Mark Schmelz inmitten des Naturparks Dübener Heide. Hier ranken sich viele Geschichten und viel Geschichte um die Wege rechts und links der Bundesstraße 2. Diese zu entdecken und dabei die Tiere des Waldes näher kennenzulernen, ist das Ziel der Wanderung am 1. Oktober mit Naturparkführerin Birgit Rabe. Start ist um 14 Uhr vom Parkplatz B2 mit dem „Reichsapfelweg“. Bitte anmelden unter Tel. 03423/75 83 70.

    Eine Radtour ab Eilenburg bietet Stadt- und Naturparkführerin Birgit Rabe für Dienstag, den 10. Oktober, an. Es geht fast ausschließlich auf Rad- und Seitenwegen in die nähere Umgebung von Eilenburg. „Wir besuchen die eine oder andere Einkaufsmöglichkeit, die manch einem Mitfahrenden nicht so bekannt ist, erfahren unterwegs etwas zur Geschichte der Orte. Bei einer Rast stärken wir uns am Mitgebrachten aus dem Rucksack”, so Birgit Rabe. Die Fahrstrecke liegt etwas über 20 Kilometer. Startpunkt ist 10 Uhr auf dem Parkplatz Eilenburg Ost an der Schwimmhalle. Bitte anmelden unter Tel. 03423/75 83 70.

    „Immer wieder Sonntags…“ will Heidemönch Roland Gempe Interessierte und Neugierige in loser Folge zu einer geführten Wanderung durch den Zadlitzbruch führen. Deshalb startet er am Sonntag, dem 8. Oktober, und am Sonntag, dem 15. Oktober, um 10 Uhr seine Sonntagstour, bei der es tief in das Moor hineingeht. Lauflänge rund 5 Kilometer. Bitte anmelden unter Telefonnummer unter 0172/9668745.

  • Jakobs Wege sind so nah – Vortragsabend zum Sächsischen Wandertag in Bad Düben
    Veröffentlicht am 01.09.2017 um 15.09 Uhr

    Am Freitag, dem 8. September 2017, lädt das Naturparkhaus der Dübener Heide in Bad Düben zu dem Vortrag und Erfahrungsaustausch „Warum in die Ferne schweifen? Jakobs Wege sind so nah“ ein. Über eine Pilgerreise auf der Via Imperii durch Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen berichten Sascha Zingler und Bianka Miltz, zertifizierte Wander-, Schulwanderführer sowie Natur- und Landschaftsführer aus Potsdam. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die beiden Akteure sind seit dem 2. September auf der Via Imperii in Richtung Leipzig unterwegs und werden zum Sächsischen Wandertag in Bad Düben Station machen. Am Sonntag, 10. September, starten sie um 10 Uhr am Naturparkhaus zum letzten Abschnitt nach Leipzig. Mitwanderer sind dazu herzlich eingeladen.

  • Wildtiererlebnis beim Sächsischen Wandertag
    Veröffentlicht am 31.08.2017 um 16.36 Uhr

    Während des Sächsischen Wandertages vom 8. bis 10. September 2017 in Bad Düben gibt es am NaturparkHaus zahlreiche Infostände zu Wildtieren wie Wildkatze, Kranich, Fledermaus, Rotmilan und Bienen. Vertreter der Umweltverbände BUND und NABU und des Landschaftspflegeverbandes Nordwestsachsen sind vor Ort, des Weiteren Imker, Pilzfreunde, Heger und Vertreter des Jagdverbandes Delitzsch. Besucher können außerdem bei der Aktion „Schwalben willkommen“ des Naturschutzbundes NABU mitmachen und sich um eine Schwalbenplakette bewerben. Dazu bringen sie ein Foto von einem Schwalbennistplatz auf dem heimischen Grundstück mit. Im NaturparkHaus ist eine Ausstellung von Naturfreunden der Region mit fantastischen Tier- und Landschaftsaufnahmen aus der Dübener Heide zu sehen. Auf Familien warten derweil spannende Mitmach-Aktionen. Und wer in Familie wandern will, kann sich eine von 15 geführten Touren aussuchen, die am Samstag (9. September) am NaturparkHaus in Bad Düben starten. Dafür am besten anmelden.

    Weitere Informationen unter Tel. 034243/72993 oder im Internet unter www.saechsischer-wandertag.de.

  • Brunftzeit im Naturpark Dübener Heide
    Veröffentlicht am 27.08.2017 um 10.34 Uhr

    Wenn die majestätischen Herren der Wälder, die Hirsche, mit ihrem meist imposanten Kopfschmuck um die Gunst der Damenwelt buhlen und lautstark die Gegner beeindrucken wollen, dann ist Brunftzeit im Naturpark Dübener Heide. Mit privaten Hegern sowie den Revierförstern von Sachsenforst geht Naturparkführerin Birgit Rabe im September mit interessierten Naturfreunden auf Entdeckungsreise in den Wald.

    Ein abendliches Rotwilderlebnis mit einem der Förster von Sachsenforst findet am 14. September 2017 um 18 Uhr statt. Auf einen morgendlichen Spaziergang durch den Wald, immer auf der Suche nach einem Anblick – sprich einem oder mehrerer Hirsche – begibt sich Birgit Rabe am 17. September 2017 um 6 Uhr mit einem privaten Waldbesitzer. Mit einem Heger geht es am 23. September 2017 am Nachmittag auf den Ansitz; dieser ist nur etwas für ganz Geduldige, die auch noch ruhig sitzen bleiben können. Wenn alles passt, dann steht ein gutes Fotomotiv vor des Kenners Augen-Linse.

    Den jeweiligen Treffpunkt erfragen Interessierte bitte bei der Anmeldung unter Tel. 03423/758370. Alle weiteren Termine und Naturparkangebote finden Sie aktuell auch im Internet unter www.naturpark-duebener-heide.com.

Alle Einträge ansehen

Presseanfragen ...

... bitte per e-Mail an presse@naturpark-duebener-heide.com
×
Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um korrekt zu funktionieren und Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie Ihren Besuch der Seite fort.