Dübener Heide ist LEADER-Region bis 2020

Die Dübener Heide ist in Sachsen-Anhalt und Sachsen anerkannte LEADER-Region für die neue EU-Förderphase bis 2020. Der länderübergreifenden Region stehen somit Fördermittel in Millionenhöhe für die nächsten Jahre in Aussicht, wovon private Investoren, Kommunen, Vereine und weitere Institutionen profitieren werden, in dem sie investive Vorhaben im ländlichen Raum umsetzen.

Grundlage für die neue Förderphase sind zwei LEADER-Entwicklungsstrategien (LES) für beide Bundesländer. Projekte müssen zu den jeweiligen LEADER-Entwicklungsstrategien passen. Förderbar können Vorhaben sein, die den drei Handlungsfeldern „BeschäftigungsReich“ (Wirtschaft und Beschäftigung), „NaturReich“ (Naturpark- und Kulturlandschaftsentwicklung) und „HeideHeimat“ (Siedlungs- und Beteiligungsentwicklung) zugeordnet werden können. In beiden Bundesländern entscheiden Lokale Aktionsgruppen (LAG) über die Passfähigkeit von Projekten.

Priorität haben Investitionen in eine zukunftsfähige und demografischen Entwicklungen berücksichtigende Verkehrs- und Nahversorgungsinfrastruktur, Leerstandsmanagement von Gebäuden und die Förderung von Wohn- und Gewerbeansiedlungen sowie die Stärkung  der Willkommenskultur für Menschen und Unternehmen, die sich in der Heide ansiedeln und engagieren wollen.

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten erhalten Sie auf dem Internetportal des Regionalmanagements Dübener Heide.
Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um korrekt zu funktionieren und Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie Ihren Besuch der Seite fort.